top of page
  • AutorenbildJW

Arugam Bay – der Surfer Hotspot!

Dieser Ort lebt vom Tourismus. Von meinen Beobachtungen her gibt es hier 2 Arten von Touristen. Zum einen jene die sich einfach entspannen möchten und am Strand liegen und zum anderen Surfer – Arugam Bay ist aufgrund der hohen Wellen ein absolutes Surfer Paradies. Und diese hohen Wellen machen es aber auch gleichzeitig den „entspannten Strandliegern“ schwer gemütlich im Meer zu schwimmen.


Wenn man durch den Ort geht, gibt es eigentlich hauptsächlich die stark belebte (und befahrene) Hauptstraße, welche zum Herumschlendern geeignet ist. Auf den Nebenstraßen befinden sich großteils die Hotels in Strandnähe, aber sonst gibt es dort nicht wirklich etwas zu entdecken. Es ist nett hier einmal spazieren zu gehen und diverse Cafés zu probieren (siehe Lokalempfehlungen) bzw. in den Shops nach Souvenirs zu stöbern. Wenn man allerdings nicht zum Surfen hierhergekommen ist, reichen meiner Meinung nach 1-2 Tage aus, um in Arugam Bay zu verweilen.


Lokalempfehlungen für Arugam Bay

Bambini`s Café


Als wir die Hauptstraße entlangspaziert sind, ist uns ein Lokal aufgefallen, welches hier in Arugam Bay den Wettbewerb des Lokals mit den meisten Lichterketten hätte gewinnen können – das Bambini`s. Wir wollten mal eine Abwechslung zur einheimischen Küche und haben Burger bestellt – diese waren sehr lecker. Die Preise waren (wie glaube ich fast durchgängig in Arugam Bay) schon so auf halbem Weg hin zum europäischen Niveau. Als Goodie gab es die Aktion, dass man bei der Bestellung eines Burgers ein alkoholfreies Getränk gratis dazubekommt - also eine klare Empfehlung für Bambini`s! 😊


Feel the Waves

Auf der Suche nach einem Frühstückslokal direkt am Strand kamen wir zu diesem Lokal. Es ist sehr unscheinbar versteckt hinter einer Menge an Strandliegen und war nicht einmal auf Google Maps eingezeichnet als wir dort waren. Das Frühstücksangebot hier ist sehr international ausgelegt. Wir haben uns für ein Gericht mit Avocado Brot, Ei, Kartoffeln und gegrilltem Gemüse entschieden – die Portionen sind ausreichend groß und es hat uns sehr gut geschmeckt.

Ein Tipp: Genau vor diesem Lokal ist ein Strandabschnitt mit sehr schönen schattigen Liegen. Für umgerechnet 3€ konnten wir die Liegen für den gesamten Tag nutzen. Es war für uns ein idealer Platz, weil wir gemütliche Liegen, Schatten, Drinks und WC hatten– also Alles, was man für einen Chill-Tag, an dem man sich nicht viel bewegen möchte, braucht.

58 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Buduruwagala Tempel

3 Comments


Guest
Sep 07, 2023

Ich wär ja mehr der Tourist Typ 1: der entspannte Strandlieger 😁, Liebe Grüsse, Gabi

Like
JW
JW
Sep 27, 2023
Replying to

Das war ich an diesem Ort auch und habe es sehr genossen :)

Like

Alexander
Alexander
Sep 06, 2023

Surfen würde mich reizen auszuprobieren, aber ich denke auch ein Streifzug durch die Lokale sollte man sich nicht entgehen lassen - ich habe Hunger bekommen und suche jetzt etwas zu essen. 😅

Like
bottom of page