top of page
  • AutorenbildJW

Ubud Campuhan Ridge Walk, Bali

Der Ridge Walk ist ein kurzer Spazierweg vom Zentrum Ubuds neben Reisfeldern entlang. Der Einstieg ist sehr leicht zu finden – man fährt bis zum IBAH-Hotel im Zentrum Ubuds, biegt direkt dort die Seitenstraße ab und schon sieht man Schilder, wo der richtige Weg entlangführt. Am Eingang des Weges kommt man bei einem beeindruckenden Hindu-Tempel vorbei. Innerhalb kürzester Zeit bekommt man nichts mehr von dem Trubel Ubuds mit, sondern befindet sich inmitten der Natur.


Der Weg ist teilweise schon recht stark zugewachsen – das ist aber angenehm, um einige schöne Schattenplätze zu genießen. Auf beiden Seiten hat man sehr schöne Aussichten in eine teils noch sehr unberührte Natur (wobei hier auch schon immer mehr gebaut wird) und anschließend wechselt der Wald in ein Bild von Weiten an Reisfeldern.


Am Wegrand befinden sich neben vereinzelten Hotels auch immer wieder Lokale oder Souvenirshops (vor allem mit sehr schönen Bildern). Also es ist insgesamt ein sehr gemütlicher Weg zum Schlendern und sich einfach etwas Treiben zu lassen ohne Zeitstress.


Der offizielle Weg ist ungefähr 2 km lang, jedoch gibt es kein wirkliches Ende, weil man die Straße, in welcher der Weg mündet, noch gefühlt endlos weitergehen kann und weiterhin sehr schöne Aussichten vor allem auf Reisfelder vorfindet. Wir sind den Weg noch ein Stück weiter gegangen, um in einem tollen Lokal einzukehren (ist bei den Lokalempfehlungen beschrieben).

Den Weg zurück haben wir dann nicht über den Ridge Walk genommen, sondern über eine parallel führende Straße Richtung Zentrum zurück. Dort war zwar wieder deutlich mehr Verkehr, wir konnten jedoch andere Seiten Ubuds kennenlernen.


Diese Straße hat wie ein klassisches Wohnviertel gewirkt. Kleine Häuser und Tempel haben sich abgewechselt und zwischendrin hat man viele Hunde und Hühner herumspazieren sehen. Was auf dieser Straße sehr besonders war bzw. uns sehr überrascht hat war, dass wir sehr viele VW-Autos (Oldtimer) hier auf einem Fleck gesehen haben – aber vielleicht hatten sie auch gerade ein Autotreffen, wer weiß. 😊


Uns hat der Ridge Walk sehr gefallen. Es war ein gemütliches Herumschlendern und es gab zwischendurch gute Einkehrmöglichkeiten. Wenn ihr es euch zeitlich gut einteilen könnt, würde ich euch raten den Ridge Walk entweder früh morgens oder am späten Nachmittag zu spazieren, da die Sonne über die Mittagszeit schon sehr intensiv sein kann. Falls ihr den Spaziergang pünktlich zu Sonnenuntergang macht, nehmt unbedingt eine Taschenlampe mit da der Weg nicht beleuchtet ist.


Viel Spaß beim Erkunden :)



41 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Das sind wirklich sehr schöne Impressionen die du über den Ridge Walk festgehalten hast. Man glaubt fast dabei zu sein und selbst durch die Reisfelder zu streifen. Wie geht es weiter? Ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag den ich lesen darf.😀

Like
JW
JW
Nov 16, 2023
Replying to

Vielen Dank! Obwohl der Weg selbst recht kurz ist kann man hier viel sehen und erleben ☺️

Like
bottom of page